Drucken

Vielen Dank für Eure Teilnahme!

Weinberglauf 2019 Fotoalbum

Beste Temperaturen, gute Laune bei Allen, eine Rekordbeteiligung von 414 Läuferinnen und Läufern, eine herrliche Nordic-Walking-Tour inklusiver Weinprobe mit Weinkönigin Anna- Spohia Weid als neues Highlight, ein neuer Streckenrekord bei den Frauen waren die markanten Eckpunkte zum Jubiläum des 20. Weinberglaufes beim TSV Ipsheim. Ein traumhafter Sonnenuntergang vervollkommnete das Bild.

Brian Weisheit (LSC Höchstadt/Aisch) verbesserte seine Siegerzeit aus dem letzten Jahr um neun Sekunden auf 20:40,3 min. Jürgen Wittmann aus Burghaslach benötigte als zweiter 21:02,5. Johannes Weizinger (Arriba Göppersdorf) ist beim Zieleinlauf der Männer als dritter mit 21.22,2 min gelistet. Der schnellste Mann des TSV Ipsheim ist in diesem Jahr Viktor Müller (23:18,7 min) Eine besondere Leistung gelang Delia Schmitt vom Laufwerk Würzburg. Endlich wurde der Frauenrekord aus dem Jahr 2003 von Angela Kühnlein eliminiert. Lediglich 22:51,1 min benötigte die Läuferin in diesem Jahr. Die Vorjahressiegerin Sophia Nohner vom TSV Ipsheim lief nach 25:13,8 min als zweite durch die Zeitnahme. Kerstin Lutz (TSV Burghaslach) ist als dritte Frau mit 27:02,4 min in der Siegerliste zu lesen.
Als schnellster Schüler erklomm David Kulas mit 5:27,9 min vom heimischen TSV den 1200 m langen Anstieg. Marie Krebelder, ebenfalls TSV Ipsheim lief noch davor als schnellstes Mädchen nach 5:12,4 min in den Zielkanal. Den Hobbylauf dominierten auch zwei Sportler vom TSV Ipsheim. Nico Gröger benötigte für das Auf und Ab auf der Strecke 8:29,8 min. Theresa Nohner freute sich im Ziel über 11:14,3 min. Zudem wurden in einigen Altersklassen neue Streckrekorde aufgestellt.

414 Kinder, Jugendliche und Erwachsene nahmen die Herausforderung des interessanten Berglaufes an. 257 Teilnehmer im Hauptlauf, 59 Hobbyläufer, sowie erfreuliche 53 Schülerinnen und Schüler standen beim jeweiligen Startschuss unter dem Startbogen. 45 Nordic Walker genossen zudem die gemütliche Tour durch die Weinberge.

7 Läuferinnen und Läufer nahmen an allen Wettbewerben der letzten zwei Jahrzehnte teil und wurden dabei mit einem extra gebackenen Läuferbrot geehrt. Gerhard Schnell, Michael Hacker, Hans-Peter Reuß, Richard Klein, Ramona und Willfried Röthlingshöfer und Jochen Prinzkosky nahmen 20 mal die Herausforderung an.

Die größte Gruppe stellte mit 76 Aktiven der TSV Ipsheim und konnte am Ende der Veranstaltung 14 Altersklassensiege verbuchen. Wie immer herrschte nach den Läufen gute Stimmung im Weinberghaus und bei Gulaschsuppe, Kaffee und Kuchen und vielem mehr konnte man bei Gesprächen unter den Läufern das Erlebte nochmals Revue passieren lassen. 64 Helfer sorgten ab 13:00 Uhr für einen reibungslosen Ablauf.

Siegerfoto, ein persönliches Video des Zieleinlaufes und für jeden Teilnehmer ein hochwertiges Funktions-Shirt belohnte die Wettkämpfer für die Anstrengung. Zum Jubiläum wurden außerdem die 3 schnellsten Mannschaften, sowie die teilnehmerstärksten Gruppierungen belohnt. Den neuen Wanderpokal für die Schule heimste die Grundschule Ipsheim ein. Der Pokal steht dort ein Jahr und wird im nächsten Jahr weitergegeben.