Jetzt auch auf Facebook

Kontakt

1. Vorsitzender
Jochen Prinzkosky
Im Garten 3
91472 Ipsheim

Tel.: 09846/97 71 96
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sparkasse Neustadt/Aisch
BLZ:    762 510 20
Konto: 430 906 610
IBAN:
DE97762510200430906610
BIC: BYLADEM1NEA
Raiffeisen Bad Windsheim
BLZ:    760 693 72
Konto: 330 1770
IBAN:
DE52760693720003301770
BIC: GENODEF1WDS
werde Mitglied im

zum Aufnahmeantrag
Der TSV Ipsheim wird
unterstützt von

Narrensitzung

 

Eine Vielzahl von Prinzenpaaren und Abordnungen von befreundeten Faschingsgesellschaften aus der nahen und weiteren Umgebung waren der Einladung des TSV Ipsheim gefolgt, um bei der 13. Narrensitzung dabei zu sein. Mit ihren verschiedenen Roben, Uniformen und Anzügen formten alle dabei  ein buntes Bild auf dem Podium.

153 Aktive sorgten in der Festhalle für ein buntes Programm, das von tänzerischen Darbietungen der 24 Tanzkids und der drei Tanzmariechen, sowie den Gardemädchen der Gastgeber und aus Markt Bibart reichte. Beeindruckende Schautänze aus Emskirchen und Ipsheim, dem gelungenen Auftritt des Elferrates aus der Marktgemeinde und ein Gastspiel des Männerballetts  aus Markt Bibart mit dem heimischen Prinzen Andreas II. ließen die Augen der Gäste leuchten und immer wieder Zugabe fordern. Die TSV-Buum hatten bei ihrem Auftritt das Publikum bereits beim Auftakt auf ihrer Seite.

Die Bütt gehört im Fasching immer dazu. Mit Harry Eckart aus Ipsheim, den vier Edburmi Jungs aus Wilhermsdorf, dem Rawetzer Urgestein aus Marktredwitz, Hermann und Hermine aus Karlstadt und  Christoph Maul aus Schillingsfürst hatte der TSV Ipsheim die verschiedensten Akteure engagiert. Zur Hochform lief Oliver Tissot aus Nürnberg auf, wenn er das Lokalkolorit treffend pointierte. Bürgermeister Frank Müller stand dabei oft im Fokus, sei das neue Baugebiet Etzwiesen, das Tissot mit dem Berliner Flughafen verglich, oder den Breitbandausbau in der Marktgemeinde und die neue Fotovoltaikanlage. „Du kannst auch eine Foto in die Bäckerei Merkel legen, dann ist es auch voll Teig“, forderte er das Publikum zum Mitdenken.

Tobi Klaus von den Steiner Schlossgeistern gab als Entertainer am Ende nochmal richtig Gas auf der Bühne und riss das Prinzenpaar ebenso mit, wie das Publikum.

Hans Herold, Gaby Schmidt und Harry Scheuenstuhl vertraten ihre Parteien im Landtag in Ipsheim.  Stellvertretender Landrat  Bernd Schnizlein, Bezirksrat Ronald Reichenberg, Altbürgermeister Wolfgang Eckardt aus Bad Windsheim und Bürgermeister Frank Müller freuten sich ebenso über den gelungenen Abend und dankten dem TSV Ipsheim für den großen ehrenamtlichen Einsatz während des gesamten Jahres. Pfarrer Andreas Neumerkel im Piratenkostüm, wurde ebenfalls auf das Herzlichste auf der Bühne willkommen geheißen. Der diesjährige Orden des Fastnachtsverbandes Franken wurde an Ute Salomon und Gerda Kopta für ihr jahrelanges Engagement verliehen.
Zum Abschluss versammelten sich die Akteure noch einmal auf der Bühne zum großen Finale, um anschließend mit den anderen Narren mit „Pipeline“ zu tanzen und ausgiebig zu feiern.